Sauna Ice-Gel – Die kühle Erfrischung für die Sauna

Saunacreme Ice-Gel zum Auftragen auf die bereits angeschwitzte Haut während des Saunagangs, im Dampfbad oder Rasul*.

Das Sauna Ice-Gel einfach dünn auf die gewünschten Körperpartien aufgetragen und dabei leicht einmassieren. Sofort macht sich die kühle Frische durch das Menthol bemerkbar.

Beim Wedeln des Saunameisters fühlt man nach dem Auftragen von Ice-Gel ganz besonders die kühlende Frische auf  dem Körper.

Zusammensetzung des Sauna Ice-Gels:

  • wertvolle pflanzliche Inhalte
  • ohne Konservierungsstoffe
  • ohne Farbstoffe
  • PEG-frei (PolyEthylenGlycol)
  • ohne synthetische Duftstoffe

Der Hersteller garantiert, dass das Sauna Ice-Gel keine Rohstoffe von toten Tieren und kein künstliches Parfüm enthält.

Das Eisgel besteht aus rein pflanzlichen Stoffen wie Rosmarin, Kampfer, echter Lavendel und Menthol. Die ätherischen Öle aus den Nadeln der Fichte und aus Rosmarin beleben den Körper und wecken Ihre Lebensgeister. Das anregende Pfefferminzöl ergänzt die Inhaltsstoffe und begünstigt den vitalisierenden Effekt. Gleichzeitig wird die Haut, dank der darin enthaltenen Aloe Vera, mit einer Extraportion Feuchtigkeit versorgt.

Unser Tipp bei müden Beinen >>> Zur Vorbeugung einfach morgens und abends die Beine dünn einreiben.

Saunacreme Ice-Gel

Saunacreme Ice-Gel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon während des Auftragens des Sauna Ice-Gels entfaltet sich die Frische wie eine kühle Meeresbrise. Man empfindet die Hitze in der Sauna ganz anders.

PROBIEREN SIE ES EINFACH MAL AUS !

Hinweis: Die Augen oder Schleimhäute nicht mit dem Ice-Gel in Berührung kommen lassen. Nicht für Säuglinge und Kleinkinder verwenden. Die Saunacreme ist nicht zum Verzehr geeignet.

Liefergrößen: 100 ml Tube – 5 Liter Eimer (auf Anfrage)

* Rasul – Das Rasul verbindet die vier Grundelemente Wasser, Feuer, Erde und Luft zu einem besonderen Erlebnis für Körper und Seele. Man beginnt mit einer kurzen Dusche zur Reinigung. Dann werden verschiedene Heilschlämme auf den Körper aufgetragen, der durch die Wärme im Raum leicht antrocknet. Der Raum wird mit aromatisiertem Dampf erwärmt und befeuchtet gleichzeitig den angetrockneten Heilschlamm auf der Haut. Es fängt an auf der Haut zu kribbeln und man verreibt den Schlamm ein wenig. Beim Einmassieren werden die abgestorbenen Hautschuppen gelöst und der Stoffwechsel angeregt. Zum Schluss werden die Heilschlämme abgewaschen und auf die noch feuchte Haut Pflegeöle aufgetragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s